Radrennen in der Savanne„Schau mal, Frau Eule, ich habe ein tolles Ding gefunden!" Stolz präsentierte Shira, die Giraffe, ein rostiges Fahrrad, das sie von ihrer Erkundungstour mitgebracht hatte.

„Was das wohl sein mag?" überlegte die Giraffe. „Eine riesige Brille? Oder ein komischer Kleiderständer?" „Das ist natürlich ein Fahrrad", verkündete Frau Eule. „Und es macht genau das, was sein Name sagt." „Das muss ich ausprobieren!" Schon saß Shira auf dem Drahtesel und versuchte, den Anweisungen der Eule zu folgen: „Die Hufe auf die Pedale und treten!"

Aber mit Shiras langen Beinen war das leichter gesagt als getan. „Kannst du nicht fahren – und ich fahre mit?" fragte sie vorsichtig. Der weise Vogel, der Shira nur schwer einen Wunsch abschlagen konnte, überlegte kurz, seufzte lang und nahm schließlich auf dem Fahrrad Platz. Und siehe da: Frau Eules Beinchen hatten genau die richtige Länge, um das Gefährt in Gang zu setzen.

„Schneller, schneller!" rief die Giraffe begeistert, während ihre Chauffeurin ächzte und keuchte. Komisch, dabei machte sich Shira doch extra leicht!

Entdecken Sie weitere Artikel
Kinderzimmer ohne Ecken und Kanten. Wer neun Monate in Mamas gemütlich warmem Bauch gewohnt hat, möchte auch nach dem ersten...
Read more
Beikost: Wenn feste Nahrung auf dem Speiseplan steht. Nach etwa einem halben Jahr reichen oftmals die Inhaltsstoffe der...
Read more