Die kalte Jahreszeit gemeinsam genießen

Auch in der kalten Jahreszeit gibt es viel zu entdeckenWarme Kleidung und richtige Hautpflege sind dabei natürlich unumgänglich, um auch die kalte Jahreszeit im Freien genießen zu können. Empfehlenswert ist, dem Baby mehrere Schichten übereinander anzuziehen. Dann haben Sie immer die Möglichkeit, die Temperatur gut zu regulieren. Denn auch im Winter kann es im Kinderwagen bei Sonnenschein recht warm werden. Am besten prüfen Sie, ob das Baby sich wohlfühlt, indem Sie am Nacken fühlen, ob es angenehm warm ist oder schwitzt. Je nachdem können Sie dann mit Kleidung oder Decke einen Ausgleich schaffen.

Wenn Sie das Baby am Körper tragen, ziehen Sie ihm nicht zu viel an und tragen es unter Ihrer Jacke. Mit warmen Socken und einer Haube wird ihm so sicher nicht kalt. Und - nebenbei erwähnt - Ihnen auch nicht! Die Kleidung sollte aus natürlichen Materialien bestehen. Seide am Körper wärmt dabei noch besser als Baumwolle. Darüber sind Wolljäckchen, Hosen oder Socken empfehlenswert. Mit Haube und Fäustlingen ist Ihr Baby dann bestens für Ihren Ausflug gerüstet.

Hautpflege

Im Winter wird die Anpassungsfähigkeit unserer Haut besonders gefordert. Umso mehr noch bei Babys, deren Haut noch empfindlicher und dünner ist als unsere. Die Luft in den Räumen ist oft trocken und warm. Dabei wird der Haut Feuchtigkeit entzogen. Draußen ist es wiederum oft so kalt, dass es ohne entsprechende Pflege sogar zu Erfrierungserscheinungen kommen kann. Daher braucht Ihr Baby jetzt besonders aufmerksame Pflege. Damit können Sie schon beim Bad beginnen, einfach ein paar Tropfen Pflegeöl ins Bad geben und das Baby danach mit einem pflanzlichen Öl oder einer Lotion eincremen. Ab einem Alter von ca. 6-8 Wochen können Sie das auch gleich mit einer kurzen, angenehmen Massage verbinden. So spenden Sie ihm gleichzeitig viel Zuwendung & Anregung für die Sinne. Baden Sie Ihr Baby am besten abends und sorgen Sie dafür, dass ihm danach schön warm bleibt!

Ich empfehle Ihnen, täglich für mindestens 20 Minuten mit dem Baby rauszugehen. Am besten zu den lichtreichsten Zeiten des Tages. Das fördert zusätzlich die Vitamin D Produktion und stärkt die Abwehrkräfte! Ca. eine halbe Stunde vor dem Rausgehen cremen Sie das Gesicht mit einem fettreichen Wind- und Wetter-Balsam ein. So schützen Sie die zarte Gesichtshaut vor kalten Temperaturen. Wenn Sie dann beide warm eingepackt sind, können Sie den Aufenthalt im Freien auch im Herbst und Winter genießen. Viel Spaß dabei!

Sie suchen nach weiteren Tipps für die kalte Jahreszeit? Dann könnte Ihnen dieser Artikel auch gefallen:

Ich krieg' keine Erkältung

Entdecken Sie weitere Artikel
Lassen Sie sich von den kleinen Dingen begeistern. Vieles in unserem Alltag geschieht nebenbei und unter Stress. Darum ist es...
Read more
Die innovative Hautpflege von Neutrogena Neue Inspirationen, eine ausgeprägte Vielfalt und ständige Veränderung – das sind die...
Read more