Soll ich meine Haut vor dem Urlaub vorbräunen?

Frau mit Sonnencreme am Rücken

Notwendig ist es nicht, man kann auch erst im Urlaub wohldosiert Bräune tanken, dabei am besten im Schatten beginnen. Wer im Solarium vorbräunen möchte, muss darauf achten, dass dies so hautschonend wie möglich passiert. Faustregel: Maximal drei Sitzungen im Abstand von je drei Tagen. Verzichten Sie auf Turbobräungeräte und drehen Sie zwecks Faltenvermeidung unbedingt den zusätzlichen Gesichtsbräuner ab. Denn Solarien verbreiten im Gegensatz zur Sonne höhere Dosen der für die Hautalterung hauptverantwortlichen UVA Strahlen. Das heißt, sie machen braun, aber eine Verdickung der oberen Hautschichten erfolgt nicht, die aber in der Sonne den Hautschutz liefern soll. Deshalb unbedingt weiterhin Sonnenpflege mit LSF verwenden.

Wesentlich hautschonender sind Selbstbräuner. Für die Fake Bräune sorgen Wirkstoffe wie Dihydroxyaceton, das die oberste Hautschicht völlig unschädlich tönt. Wichtig: Nie zuviel Selbstbräunerlotion auf einmal verwenden. Zu den Hand- und  Fußrücken hin sanft ausstreichen. Augenbrauen aussparen. Hals, Nacken und den Bereich hinter den Ohren nicht vergessen. Doch auch die Fake Bräune schützt nicht vor der Sonne.

TIPP:

Besonders anwenderfreundlich sind Selbstbräuner-Tüchlein. Die sanfte Tuchstruktur gleitet einfach über die Haut und eine gleichmäßige Menge verteilt sich an den gewünschten Stellen. Eine schnelle Möglichkeit immer und überall eine natürliche Bräune zu erhalten.

 -- Hier finden Sie alle Beautyfragen des Tages -- 

Entdecken Sie weitere Artikel
Die 5 besten Beautygeschenke für den Muttertag. Mama ist nicht nur Mutter, sondern in erster Linie eine Frau, deshalb liebt sie...
Read more
Richtig entschlacken in der Fastenzeit. Schnell abnehmen und sich von innen heraus schöner und wohler fühlen, verspricht die...
Read more