Tadaaa! Die Farbe des Jahres ist: Greenery. Ähm, Ja. Diese Neuigkeit mussten wir auch ein Weilchen verdauen. Im Gegensatz zu „Emerald“ (2013) und „Marsala“ (2015) ist das frische Limettengrün nicht unbedingt die Farbe, zu der man ohne Überlegungen greift. Oder doch?

Dank der richtigen Inspiration legen wir die Scheu vor „Greenery“ 2017 ab. Aus gutem Grund:

"Greenery" ist ein frischer, gelbgrüner Farbton und steht als Symbol für einen Neuanfang, Vitalität und Frische. Der Grünton symbolisiert unser wachsendes Verlangen nach einer bodenständigen Verbindung zur Natur. Die kreativen Köpfe der Modelables Michael Kors und Max Mara haben den Trend schon vor seiner Zeit erkannt und präsentieren für die aktuelle Kollektion auch IT-Teile in Grüntönen.

Wie wir diesen farblichen Frischekick ab sofort umsetzen? In Sachen Fashion definitiv mit coolen Palmenprints. Sie gehören im kommenden Frühjahr und Sommer zu den stärksten Trends. Zu verschiedenen Grüntönen aus der Botanik kann man dann Make-Up, Haare oder Nägel im fashionable „Greenery“ kombinieren. So geht’s:

Kosmetik: Alles im grünen Bereich!

KosmetikWer grün im Gesicht ist, dem ist bildlich gesprochen furchtbar übel. Wer hätte gedacht, in der Farbe Grün das Potential steckt den Teint zu verschönern. Wir machen uns die Komplementärfarbe zu Rot zu Nutze, um rote Stellen (Hallo, Winter!) und Pickelchen zu kaschieren. 

Das Grün neutralisiert die kleinen Makel und schafft so eine ideale Basis für die Foundation. So können die roten Stellen nicht mehr durchschimmern. Einfach ausprobieren: Nachdem die Haut gut gereinigt und trocken ist, malt man mit dem Max Factor „CC Colour Corrector“ ein Kreuz auf die roten Stelle. Die Mitte des Kreuzes sitzt direkt am Mittelpunkt des Pickelchens. Nun wird die Farbe mit dem Finger eingeklopft. Dann kann man die Foundation einfach darüber pinseln. Fertig!

 

Duft: Uns grünt da was!

DuftUnd was? Ein Feuerwerk an Duftnuancen, in die wir uns sofort verlieben. „Grüne“ Inhaltsstoffe, wie grüner Tee oder Kräuter, geben vielen Parfums eine einzigartige Note. So riecht „Delicious“ von DKNY etwa nach dem fruchtigen Aroma des Apfels gepaart mit einer raffinierten Mischung aus exotischen Blumen und sinnlichen Hölzern. 

Oder haben Sie schon mal den herrlichen „Green Tea Scent Spray“ von Elisabeth Arden probiert? Die herbe Mischung aus grünem Tee, Orangenzeste, Bergamotte, Fenchel, Sellerie und Yasmin wirkt wie ein Energie-Kick für den Geist. Wirklich unverwechselbar. Selbst die Jungs bleiben nicht grün hinter den Ohren: Bruno Banani hat in seine Kreation „Made For Men“ einen Hauch Rosmarin und Moos gemischt. Das Ergebnis: Verführerisch und cool!

 

Nägel: Grünes Licht für diesen Look!

NagellackLimettengrün harmoniert fantastisch mit strahlendem Weiss sowie tropischen Prints. Als Highlight kann man die Nägel dann in der Trendfarbe lackieren. Unser Tipp: Bei so einem intensiven Nagellack unbedingt einen Unterlack verwenden, damit sich der Nagel nicht verfärbt. In dieser Saison sind grafische Muster en vogue. So kann man in der Trendfarbe zum Beispiel Striche als Highlight setzen. Richtung Sommer gehend dürfen dann auch wieder süße Nailarts auf die Nägel gezaubert werden. Wie wäre es mit diesem Kiwi-Wunder in „Greenery“?

 

Unser grüner Favorit: Colour Explosion von Look By Bipa in „Crazy Green“.

 

Na, noch nicht genug vom grünen Trend?  Wie wäre es mit Star-Make-Up in zarten Grüntönen!  Spätestens jetzt können wir überzeugt sagen: Wir sind für den „Greenery“-Trend bereit!

                                                                                                                                                                                                                                                         S.S.

 

Entdecken Sie weitere Artikel
So wird Ihr Haar im Handumdrehen glatt und glänzend! Gerade in der festlichen Saison können wir von Glanz und Glamour nicht genug...
Read more
Interview mit dem Wiener Blogger Hank Ge. Hank ist 28 Jahre alt und wohnt in Wien. Sein Blog soll eine Inspirationsquelle für...
Read more